Mo, 16. Juli 2018

Knalleffekt

14.05.2009 16:06

Xandi Huber bildet mit Gartmayer neues Duo

Knalleffekt für Kärntens Beachvolleyball-Szene: Der Klagenfurter Alexander Huber wird die diesjährige Saison völlig überraschend mit Ex-Europameister Peter "Pedro" Gartmayer bestreiten. Huber und der Wiener Gartmayer fixierten die - nicht erwartete - Zusammenarbeit nach einem gemeinsamen Trainingsspiel in Griechenland. "Da hat die Harmonie sofort gestimmt", so Huber. Also beschloss man, gemeinsam Sache zu machen. "Für mich ist das natürlich eine Riesenchance. Peter Gartmayer ist eine Größe im Beachvolleyball", so Huber am Donnerstag.

In der Vorsaison bildete "Pedro" Gartmayer noch gemeinsam mit Clemens Doppler das Nummer-1-Duo in Österreich, dann erklärte er seinen Rücktritt, suchte Abstand vom Beachvolleyball. Nun plötzlich steht der Topstar mit dem Klagenfurter Xandi Huber auf der Sandkiste...

"Wir ergänzen uns hervorragend, daher haben wir uns entschlossen, als Team an den Start zu gehen", erklärte der 31-jährige Wiener Gartmayer.

Gartmayer über Huber: "Seine Spielweise liegt mir"
Ursprünglich waren der 23-jährige Huber und Gartmayer mit anderen Teampartnern nach Griechenland gereist. Im Verlauf des Trainingslagers kam es jedoch anders als geplant...
 
"Meine Stärken liegen nach wie vor im Block. Xandi ist ein flinker und routinierter Verteidiger mit internationaler Erfahrung. Seine Spielweise liegt mir", betonte der Olympia-Neunte Gartmayer.
 
Gemeinsam "ohne Druck" zu neuen Erfolgen
Vorerst stehen acht nationale Events, die Weltmeisterschaft in Stavanger und das CEV-Masters in Baden auf dem gemeinsamen Turnierplan. Das neu formierte Duo geht zurückhaltend in die Saison: "Die Feinabstimmung kommt erst mit der Zeit, aber wir haben keinen Druck. Wenn wir erfolgreich abschneiden, können aber weitere Turniere folgen", erklärte Huber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.