26.04.2009 13:49 |

Der Speck muss weg

"Amtliches Wettfasten" soll Kilos purzeln lassen

"Der Bauch muss weg" - die bereits von Jazz-Gitti besungenen Diätvorsätze wollen Abnehmwillige aus Frankenau-Unterpullendorf jetzt in die Tat umsetzen. Für den nötigen Ansporn sorgt die Gemeinde mit einem Wettbewerb, bei dem die Waage Schiedsrichter ist. "Wer das meiste Gewicht verliert, gewinnt 150 Euro", sagt Bürgermeister Toni Blazovich.

Noch schlägt der Zeiger der Waage erbarmungslos nach rechts aus - doch das soll sich durch das "amtliche" Fasten unter der Schirmherrschaft des Sanitätskreises bald ändern. "13 Einwohner aus der Großgemeinde Frankenau haben sich bereits angemeldet, und es werden laufend mehr", so Obmann-Stellvertreter Karl Horvath.

150-Euro-Prämie versüßt den Sieg
Das Ziel: Wer bis November das meiste Gewicht verloren hat, bekommt von der Gemeinde 150 Euro als finanzielles "Zuckerl". "Dem Zweitplatzierten wird der Erfolg mit 100 Euro versüßt, dem Dritten mit 50 Euro", heißt es.

Der Bürgermeister selbst beteiligt sich nicht an dem Wettfasten. "Bei mir besteht die Gefahr, dass ich nicht durchhalte und am Ende sogar mehr auf die Waage bringe als vorher. Das wäre peinlich", sagt Blazovich schmunzelnd.

Start in ein gesünderes Leben
Beweggründe für eine Diät gebe es genug: "Man kann kaum durch die Straßen gehen, ohne den einen oder anderen Wohlstandsbauch zu sehen. Wir wollen mit der Aktion gefährlichen Folgekrankheiten wie hohem Blutdruck oder gar einem Schlaganfall vorbeugen", erklärt Horvath. Um die überschüssigen Kilos in den nächsten Monaten zum Schmelzen zu bringen, stehen die Experten des Sanitätskreises mit professioneller Ernährungsberatung zur Verfügung.

"Zusätzlich wollen wir Jung und Alt dazu aufmuntern, sich sportlich mehr zu betätigen. Wir sind bereits mit dem Laufverein Oberpullendorf über die Organisation spezieller Trainingsstunden im Gespräch", betont Ortschef Toni Blazovich.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 14°
wolkig
1° / 16°
wolkig
2° / 15°
wolkig
3° / 14°
wolkig
3° / 15°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.