Mo, 20. August 2018

Vor Rapid vs. Ried

27.02.2009 15:38

Helge Payer heiß auf Comeback in "St. Hanappi"

Vor dem Hit gegen Ried am Samstag (15:30 Uhr) brennt Rapid-Goalie Helge Payer förmlich darauf, endlich wieder zwischen den Pfosten im altehrwürdigen Hanappi-Stadion hin und her zu hechten - zum ersten Mal seit April 2008. Eine Venenthrombose hatte den ehemaligen Nationaltorhüter 304 Tage außer Gefecht gesetzt. Jetzt fühlt sich Payer aber wieder "sehr gut".

"Ich war fast etwas traurig, als ich gesehen habe, dass das Comeback-Spiel in Salzburg stattfindet", erinnert sich Payer an seine eigentliche Rückkehr ins Rapid-Tor bei der 1:2-Auswärtsniederlage in Salzburg. Er habe aber auch auf fremdem Boden "eine geile Geschichte" erlebt, "um es mit den Worten von Stefan Maierhofer zu sagen". Fehlende Matchpraxis sei im Spiel gegen Salzburg kein Thema gewesen und stelle auch vor dem Duell mit Ried kein Problem dar.

"Ich habe keinen Unterschied bemerkt", erinnerte sich Payer. "Es ist eine reine Kopfsache. Allerdings hat es ab der 70., 75. Minute schon an der Nervenkraft gezerrt." Dennoch: "Ich war so mit Adrenalin voll, dass ich noch 180 Minuten spielen hätte können."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.