Do, 16. August 2018

Wetter-Chaos

27.02.2009 19:16

Schweizer Küttel siegt, ÖSV-Adler gehen leer aus

Das WM-Springen von der Großschanze hat am Freitag in Liberec mit einer großen Enttäuschung für Österreich geendet: Wegen starken Schneefalls wurde nur ein Durchgang zu Ende gesprungen, das Finale der Top 30 wurde zunächst neu gestartet und dann endgültig abgebrochen. Der ÖSV blieb damit völlig unerwartet ohne Medaille. Überraschungs-Weltmeister ist der Schweizer Andreas Küttel nach einem 133,5-m-Satz vor dem Deutschen Martin Schmitt und dem Norweger Anders Jacobsen. Der viertplatzierte Tiroler Gregor Schlierenzauer verfehlte Gold um 2,7 Punkte.

Damit bleibt Andreas Goldberger (Silber in Thunder Bay 1995) der bisher letzte Österreicher, der auf der Großschanze eine Einzel-WM-Medaille für den ÖSV geholt hat. Wolfgang Loitzl, der vor einer Woche auf der Normalschanze triumphiert hatte, musste sich mit Platz sechs, Thomas Morgenstern mit Rang zehn begnügen.

Weltmeister kommt im Sessellift
Während Österreichs Adler, die in Topform zur WM gekommen waren, mit dem Abbruch leben mussten, sah man im Auslauf ein seltenes Bild: Weltmeister Andreas Küttel, der noch auf seinen zweiten Sprung auf der Schanze gewartet hatte, wurde mit dem Sessellift heruntergebracht.

"Es tut mir leid, dass sie den Wettkampf nicht durchgezogen haben. Es war sicher schwierig, aber schwierige Bedingungen kommen unserem Team entgegen. Dass genau bei der WM in einem Durchgang gewertet wird, ist natürlich bitter", meinte Loitzl. "Aber es sind drei starke Springer vorne, und gegen das Wetter kann man nichts machen", ergänzte der Steirer fair.

Schröcksnadel spricht von "Skandal"
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sah es weniger cool und sprach von einem "Skandal". "Man hätte zumindest den zweiten Durchgang noch zu Ende springen müssen." Dass gerade die Österreicher mit diesem Resultat unzufrieden sein müssen, ist wohl verständlich: Nach 14 Einzelsiegen im Weltcup durch Gregor Schlierenzauer (10) und Loitzl (4) von der Großschanze bzw. der Flugschanze waren die ÖSV-Adler nicht zuletzt dank ihres großartigen Auftritts schon auf dem kleinen Bakken haushohe Favoriten.

Schlierenzauer wütend über Abbruch
Der schwer enttäuschte Schlierenzauer, der zwar schon Silber in der Tasche hatte, war wütend über den Abbruch: "Es ist bitter, wenn man das ganze Jahr auf einen Höhepunkt hinarbeitet und dann kann man seine Fähigkeiten nicht zeigen. Man redet immer vom Mitspracherecht für die Athleten, davon war heute nichts zu sehen." Bronze verpasste er letztlich um 0,9 Punkte und Gold um 2,7.

Auch Cheftrainer Alexander Pointner war mit dem Abbruch "ganz und gar nicht" einverstanden. "Ich hätte nicht diese großen Pausen eingelegt, sondern das Springen so schnell wie möglich durchgezogen. Ich bin enttäuscht, aber vor allem tun mir die Athleten leid."

Das Ergebnis

 1

KÜTTEL Andreas 

SUI 

 133.5


 141.3

 2

SCHMITT Martin 

GER 

 133.0


 140.9

 3

JACOBSEN Anders 

NOR 

 132.5


 139.5

 4

SCHLIERENZAUER Gregor 

AUT 

 132.0


 138.6

 5

BARDAL Anders 

NOR 

 131.0


 135.8

 6

LOITZL Wolfgang 

AUT 

 128.5


 132.3

 7

VASSILIEV Dimitry 

RUS 

 129.5


 132.1

 8

AMMANN Simon 

SUI 

 129.0


 131.7

 9

KOUDELKA Roman 

CZE 

 128.0


 131.4

 10

MORGENSTERN Thomas 

AUT 

 128.0


 130.4

 11

HAUTAMÄKI Matti 

FIN 

 127.0


 128.1

 12

LARINTO Ville 

FIN 

 127.0


 127.6

 12

MALYSZ Adam 

POL 

 127.0


 127.6

 12

HOCKE Stephan 

GER 

 127.0


 127.6

 15

KRANJEC Robert 

SLO 

 125.5


 125.4

 16

KOCH Martin 

AUT 

 126.0


 124.8

 17

UHRMANN Michael 

GER 

 124.5


 122.1

 18

CHEDAL Emmanuel 

FRA 

 123.5


 120.3

 19

JANDA Jakub 

CZE 

 122.5


 120.0

 20

ITO Daiki 

JPN 

 123.5


 119.8

 21

OLLI Harri 

FIN 

 122.5


 119.0

 22

KORNILOV Denis 

RUS 

 122.5


 118.5

 23

HILDE Tom 

NOR 

 120.5


 115.4

 24

STOCH Kamil 

POL 

 119.5


 113.6

 25

COLLOREDO Sebastian 

ITA 

 119.5


 112.6

 26

KARPENKO Nikolay 

KAZ 

 120.0


 112.5

 27

HLAVA Lukas 

CZE 

 119.0


 111.7

 28

NEUMAYER Michael 

GER 

 119.5


 111.6

 28

BOSHCHUK Volodymyr 

UKR 

 119.5


 111.6

 30

EVENSEN Johan Remen 

NOR 

 119.0


 111.2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Greif in die Tasche“
Real-Pleite: Fans fordern Topersatz für Ronaldo
Fußball International
Thilo Kehrer
Mega-Transfer: PSG schnappt sich Schalke-Youngster
Fußball International
Österreich auf Rang 23
Weltmeister Frankreich neue Nr. 1 in Weltrangliste
Fußball International
Nach Supercup-Pleite
Real-Coach Lopetegui: „Müssen wieder aufwachen“
Video Fußball
Traum vom Triple
Juventus mit Ronaldo DER haushohe Serie-A-Favorit!
Fußball International
„Bye bye achtes Monat“
Hirschers Herzdame Laura zeigt ihren Babybauch!
Wintersport
Für EL-Rückspiel
Negativ-Rekord: Leipzig verkauft nur 7 (!) Tickets
Fußball International
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.