Mo, 20. August 2018

Wachsender Bedarf

13.02.2009 16:09

Neue Kampagne: Wiener Industrie sucht Lehrlinge

Die Wiener Industrie sucht Lehrlinge. Zwar würden derzeit in 130 Industriebetrieben der Bundeshauptstadt 1.320 Lehrlinge ausgebildet, was ein Plus von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeute, freute sich die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer, Brigitte Jank. Der wachsende Bedarf könne damit aber nicht gedeckt werden. Deshalb startet die Kammer nun eine neue Werbekampagne.

Bereits im Vorjahr hatte man mit einer Werbemaßnahme für die Industrielehre geworben, was zur Folge hatte, dass die Zahl der Lehrlingsneuaufnahmen in dieser Sparte sogar um 14,4 Prozent in die Höhe geschnellt ist. Dennoch würden in einer Umfrage bereits mehr als die Hälfte der Wiener Industriebetriebe den Mangel an qualifiziertem Fachpersonal als Standortnachteil bezeichnen, berichtete Jank.

Imagekampagne
Unter dem Titel "Ich weiß, was ich will: Am Arbeitsmarkt die Nase vorn haben" startet deshalb die Imagekampagne, die sich vornehmlich an die 66.000 Wiener Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren sowie deren Lehrer und Eltern wendet. Bis Ende März will man mit Anzeigen, auf Infoscreens, im Kino und in den Filialen einer Schnellrestaurantkette die Vielfalt der 77 verschiedenen Lehrberufe in den Industriebetrieben aufzeigen.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.