Di, 21. August 2018

Mehr Arbeitslose

02.02.2009 12:21

Jugend besonders betroffen

Die Wirtschaftskrise macht sich bemerkbar: Im Jänner ist die Zahl der Arbeitslosen österreichweit gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 12,2 Prozent gestiegen. Auch im Burgenland gibt es mehr Arbeitslose.

Im Burgenland gibt ein Plus von 7,8 Prozent oder 870 Personen im Vergleich zum Jänner 2008. Besonders bei den Jugendlichen ist mit 20 Prozent ein starkes Plus verzeichnet worden - 1633 Jugendliche waren im Jänner ohne Arbeit.

Was die Berufssparten betrifft, hat es im Industrie-und Gewerbebereich mit plus 9,3 Prozent den stärksten Arbeitslosenzuwachs gegeben.

Geringster Anstieg im Österreichvergleich
Im Bundesländervergleich verzeichnet das Burgenland aber - nach Wien - den geringsten Anstieg bei den Arbeitslosen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.