23.12.2008 21:42 |

Aus Hass auf Mutter

Feuerwehrmann als mutmaßlicher Brandstifter

Hass auf die Mutter, die sich von seinem geliebten Vater hatte scheiden lassen! Und dann der Drang, "es noch einmal richtig lodern zu sehen". Diese beiden Motive ließen einen Feuerwehrmann aus Stift Ardagger (Niederösterreich) zum gefährlichen Brandstifter werden. Der 19-Jährige steckte mehrere Bauernhäuser in Flammen.

Schon in wenigen Tagen hätte der gelernte Elektriker seinen Präsenzdienst in Allentsteig antreten müssen. Doch zuvor wollte er mit seiner Feuerwehr noch einmal zu richtigen Bränden ausrücken. Also griff der Verdächtige in seinem Heimatort Stift Ardagger zu Benzin und Zündholz. Gleich dreimal musste die Landwirtin Manuela H. aus dem Ortsteil Pfaffenberg mit ansehen, wie ihr Anwesen in Flammen aufging.

Stets an vorderster Stelle bei der alarmierten Feuerwehr: Der 19-jährige Jungfeuerwehrmann, der einen Brand sogar "entdeckte" und bei den Kameraden meldete. Mit seinem Zündeln - Schaden mehr als 100.000 Euro - verfolgte der Elektriker noch einen perfiden Plan: Den Verdacht auf seine Mutter zu lenken. Denn sein Vater hatte bei den angezündeten Höfen Brennholz gelagert. Der Verdächtige: "Ich hab‘ ihr die Scheidung nicht verziehen.“

Von Mark Perry und Christoph Budin, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol