Sa, 18. August 2018

Krank gefürchtet

14.11.2003 11:49

Angst vor Handymasten gefährlicher als Strahlung

Ob Handy-Strahlung schädlich für die Gesundheit ist, gilt immer noch als umstritten. Was jedoch auf jeden Fall krank macht, ist die Angst vor den Strahlen, das hat eine Studie in Deutschland herausgefunden.
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben,sagt der Volksmund. Und auch im Falle der Handy-Strahlung könntediese Weisheit aktuell sein. Das Forschungszentrum für Elektro-MagnetischeUmweltverträglichkeit berichtet von einem Fall, indem Bewohnereines Hauses über Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit klagten,nachdem ein Handymast am Dach aufgestellt worden war. Was dieBewohner nicht wussten: Die Antenne war noch gar nicht in Betriebgenommen worden.
 
Die Unwissenheit über die möglichen Auswirkungender Strahlung "macht den Leuten Angst, und sie werden krank",berichtet der Leiter des Instituts. Bisher liegen keine eindeutigenErgebnisse über die Auswirkungen von Handys-Strahlung aufMenschen vor. Es gebe zwar keine generelle Entwarnung, aber bisherliegen zu wenige repräsentative Langzeit-Studien vor. MitSpannung wird eine multinationale Studie zu diesem Thema erwartet,die derzeit von der Weltgesundheits-Organisation WHO durchgeführtwird.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.