Sa, 20. Oktober 2018

Es stimmt also...

03.11.2008 11:42

Hugh Hefner von Lieblingsbunny Holly abserviert

In den vergangenen Wochen ist bereits viel spekuliert worden, nun ist es amtlich: „Playboy“-Gründer Hugh Hefner und sein Lieblingsbunny Holly Madison sind nicht mehr zusammen, das bestätigte jetzt auch der 82-Jährige. Zuvor hatte die 28-Jährige bei einer Veranstaltung kurz und knapp in TV-Kameras gesagt: „Wir haben uns getrennt.“ Was den Grund dafür angeht, da brodelt jetzt natürlich die Gerüchteküche. Angeblich gab Holly dem alten Hef den Laufpass, weil sie heiraten und Kinder kriegen wollte, ihn als 82-Jährigen das aber doch etwas überfordert hätte. Und es soll einen anderen Mann im Leben von Holly geben...

Noch in der vergangenen Woche hatte der „Playboy“-Chef gesagt, dass in der Beziehung alles in Ordnung sei. „Das sind doch alles nur Gerüchte. Wir sind noch zusammen.“ Gleichzeitig räumte er jedoch ein, dass die Liebe zu Holly schwierig sei: „Ich liebe sie sehr, aber sie möchte heiraten und Kinder haben. Das ist für mich nicht mehr drin.“

„Holly war total depressiv“
Jetzt, nachdem alles aus ist, gestand Hugh Hefner, dass sie Anfang des Jahres versucht hätten, ein Baby zu bekommen. Aber es klappte nicht. „Da wurde Holly total depressiv“, so Hef. Das soll schließlich auch der Grund sein, warum die Liebe zwischen den beiden erloschen ist. Doch nicht alle glauben daran. Bereits des Öfteren wurde dem Bunny eine Affäre mit Criss Angel nachgesagt.

Hefner wird das Liebe-Aus trotz allem verkraften können. Schließlich hat er noch genug Bunnys im Haus, die ihm im warmen Bettchen sicher weiterhin gerne Gesellschaft leisten...

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.