Mo, 25. Juni 2018

Mit sexy Cover

03.10.2003 16:27

Endlich neue Songs von Kylie!

"Can't get you out of my head" machte Kylie Minogue weltweit zum Superstar - nachdem man das Pop-Püppchen der 80er Jahre eigentlich schon abgeschrieben hatte. Jetzt gilt sie als der heißeste Pop-Po mit noch dazu ganz ansehnlicher Stimme. Den unerwarteten Ruhm soll das neue Album im November festigen.
Und das spielt schon im Titel gekonnt mit KyliesVorzügen - den körperlichen, nämlich... "Body Language"heißt das heiß ersehnte Album, das am 17. Novemberin die Plattenläden kommt. Bereits zwei Wochen vorher, am3. November, dürfen sich die Fans über die erste Single-Auskoppelungfreuen. Die heißt "Slow" und lässt ebenfalls (wohlnicht ganz ungewollt) zweideutige Interpretationen zu.
 
Skandal beim Cover-Shoot
Wie gierig die Öffentlichkeit auf Kylies Poist, zeigte sich beim Fotoshooting für das neue Albumcover.Da räkelt sich Kylie nämlich im Bikini am weißenSandstrand. Natürlich wollten die lauernden Paparazzi auchzum Schuss kommen, woraufhin das Shooting immer wieder unterbrochenund Kylies wertvollster Körperteil unter Tüchern verstecktwerden musste.
 
Kylie ist sich des Hypes um sie herum bewusst -und auch, dass weniger ihre Stimme als ihr knackiges Hinterteildafür verantwortlich ist. Deshalb auch der Album-Titel: "EinGroßteil meiner Pop-Persönlichkeit hat mit meinem Körperzu tun - ob gut oder schlecht, es ist einfach so." Und zum Fotoshooting:"Ich musste rückwärts in Wasser gehen, damit die Paparazzimeinen Hintern nicht fotografieren konnten. Auch sonst standenständig sechs Leute um mich herum, die mich mit großenKartons abschoten sollten. Geholfen hat es letztlich nichts, einpaar haben ja doch Fotos von meinem Hintern gemacht..." Naja,ganz unglücklich wird Kylie schon nicht sein, immerhin bekommtsie ja dafür auch jede Menge Publicity. Oder glaubst du,dass wir sonst diesen Artikel geschrieben hätten???

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.