Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 07:31
Die Teilnehmer beim Lauf über die Wiener Reichsbrücke
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

42.000 Läufer beim Vienna City Marathon erwartet

20.04.2017, 13:31

Der jährliche Vienna City Marathon findet am Sonntag in Wien statt und bringt auch heuer wieder zahlreiche Straßensperren mit sich. Mehr als 42.000 sportbegeistere Läufer aus insgesamt 130 Nationen nehmen an dem Spektakel teil. Wie bereits im vergangenen Jahr befindet sich die Zielgerade auch heuer wieder vor dem Burgtheater. Wegen Aufbauarbeiten wird der Ring daher von Freitag ab 20 Uhr bis Sonntag 20 Uhr gesperrt sein. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr.

Wegen der Vorbereitungsarbeiten im Zielgelände werden die Linien 1, 71 und D bereits ab Freitag 19.30 Uhr umgeleitet bzw. kurz geführt. Am Sonntag kommt es von etwa 6.30 bis 16 Uhr zu weiteren Einschränkungen bei 32 Bim- und Buslinien entlang der Laufstrecke.

Insbesondere sind die Straßenbahnlinien 2, 6 und 43 sowie die Buslinien 11A, 13A, 14A und 5B betroffen. Auch die Vienna Ring Tram wird am Samstag und Sonntag eingestellt.

Teilnehmer des Wien-Marathons vor dem Parlament
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Einschränkungen am Samstag

Der Samstag vor dem Vienna City Marathon steht auch heuer wieder im Zeichen der Laufbewerbe für Kinder und Jugendliche. Daher kommt es zusätzlich zu den oben genannten Verkehrsmaßnahmen ab 16.15 Uhr bis etwa 19 Uhr zu weiteren Änderungen bei den Linien 1, 2, O, D, 74A, 77A sowie 80A.

U- Bahnen sollen schnelle Anreise gewährleisten

Um das Event bestmöglich zu unterstützen, verdichten die Wiener Linien auch heuer die Intervalle der U- Bahn- Linien. Immerhin gilt es, Zehntausende Sportler sowie Zuschauer pünktlich und sicher zum Start und wieder nach Hause zu bringen. Daher wird empfohlen, am Veranstaltungstag auf die U- Bahnen auszuweichen, diese fahren uneingeschränkt auf allen Linien.

Das Teilnehmerfeld kurz nach dem Start auf der Wiener Reichsbrücke
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste, die Durchsagen und Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Zusätzlich sind rund 90 Mitarbeiter zur Fahrgastinformation im Einsatz. Detaillierte Auskünfte zu den geänderten Linienführungen sind unter www.wienerlinien.at  zu finden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum