Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.07.2017 - 10:38
Foto: APA/ROLAND SCHLAGER,APA/GEORG HOCHMUTH, ORF,thinkstockphotos.de

Gagenreport: So viel kassieren die ORF- Stars ab

26.03.2017, 19:22

Im ORF ist durch die geplante Reform Feuer am Dach. Ein gehandelter Top- Manager will bei der wichtigsten Nachrichtenschiene des Landes, der Information, "die Sümpfe trocken legen". Mit altgedienten Redakteuren soll es deshalb schon einen internen Kleinkrieg geben. Und auch wirtschaftlich gab es schon bessere Zeiten.

Das rote Loch im Budget kann auch nicht die heftig kritisierte Zwangsgebührenerhöhung ab Mai von knapp 13 Euro für jeden Zuseher füllen. Da passt es gar nicht, dass in politischen Kreisen eine geheime Gehaltsliste vom Küniglberg kursiert. TV- Stars wie Armin Wolf und Co. kassieren Spitzengehälter.

Wrabetz verdient mehr als Kanzler Kern

Zwei Beispiele laut AMS- Gehaltskompass: Die Kassiererin im Supermarkt beginnt mit durchschnittlich 1400 Euro, ein Bankangestellter nach der Schule verdient knapp 1900 Euro brutto. Nichts im Vergleich zu den Spitzengehältern* im ORF. Ganz oben steht Generaldirektor Alexander Wrabetz: rund 400.000 Euro Jahresgehalt. Dahinter folgen die Direktoren wie Programmchefin Kathrin Zechner mit 300.000 Euro. Zum Vergleich: Das Jahresgehalt von Bundeskanzler Christian Kern beträgt ab heuer 306.451,60 Euro.

ORF-General Wrabetz und Programmdirektorin Kathrin Zechner
Foto: ORF

Doch auch die bekannten Gesichter am Bildschirm kassieren kräftig ab. "ZiB 2"- Moderator Armin Wolf etwa wird mit 8000 Euro Monatsgehalt bei drei Tagen pro Woche im Studio überraschend noch überflügelt von "Guten Morgen"- Frühstückskollegin Eva Pölzl mit 8500 Euro, deren Kollege Lukas Schweighöfer im Vergleich "nur" 5000 pro Monat verdient.

Foto: APA/ROLAND SCHLAGER

Auf ein imposantes monatliches "Familieneinkommen" kommen auch Nachrichten- Chefredakteur Fritz Dittlbacher mit 12.000 Euro und seine Ehefrau, "ZiB"- Sprecherin Lou Lorenz- Dittlbacher, mit 7000 Euro. ORF- Journalist Tarek Leitner moderiert aktuell die "ZiB 1". Seit 20 Jahren in der Machtzentrale am Küniglberg kommt er auf rund 6000 Euro pro Monat.

Tarek Leitner
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Reiterer, Bernhard, Schnabl kassieren 6000 Euro pro Monat

Die bald 55- jährige TV- Lady Ingrid Thurnher ist mit mehr als 30 Jahren beim ORF eines der Aushängeschilder des Staatsfunks. Sie verdient rund 9000 Euro pro Monat. Ihre "Im Zentrum"- Nachfolgerin Claudia Reiterer ist seit 1998 beim ORF tätig. Die Journalistin kommt auf rund 6000 Euro pro Monat.

Ein Gehalt in ähnlicher Höhe bekommt auch "ZiB 1"- Fernsehmoderatorin Nadja Bernhard (41). Und auch Susanne Schnabl, die das wöchentliche TV- Magazin "Report" moderiert, reiht sich mit 6000 Euro pro Monat bei den ORF- Stars hinten ein.

"Report"-Moderatorin Susanne Schnabl-Wunderlich
Foto: ORF/Hans Leitner

Doch die Gage im Staatsfunk ist für Wolf und Co. bei Weitem noch nicht alles: Denn gebuchte Moderatorenauftritte mit bis zu 3000 Euro Tagesgage kommen als saftige Nebenverdienste noch hinzu.

*Bruttogehalt, anteilig Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie teils mit Sonderzahlungen wie Überstundenpauschale bzw. Prämien

Christoph Budin, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum