Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.09.2017 - 20:24
Foto: APA/Roland Schlager, Amer Albayati, krone.at-Grafik

Junge Migranten sorgen für Panik in Wiener U- Bahn

30.01.2017, 16:58

Zwischenfall am Montagnachmittag in der Wiener U- Bahn: Eine Gruppe von jungen Migranten begann nahe der U3- Station Schweglerstraße laut Zeugen "Allahu Akbar" zu schreien - und mit Pistolen zu hantieren. Unter einigen Fahrgästen brach Panik aus - ein couragierter Zeuge schritt allerdings ein.

Amer Albayati, bekannter Terrorexperte der "Krone", wurde gegen 14 Uhr Zeuge des Vorfalls. Vier Jugendliche mit Migrationshintergrund schrien auf Arabisch und furchtelten dabei mit Pistolen herum - es dürfte sich um Softguns gehandelt haben. Auch Schüsse sollen gefallen sein.

Experte Amer Albayati schildert in seinem Buch "Auf der Todesliste des IS", wie er bedroht wurde.
Foto: Andi Schiel

Mutiger Zeuge ging auf Jugendliche los

Fahrgäste gerieten in Panik, berichtet Albayati, und versuchten sich von den schreienden Jugendlichen so gut wie möglich zu entfernen. Ein Fahrgast versuchte, die Burschen zu überwältigen und schaffte es offenbar auch, die vier an der Schweglergasse kurz aus dem Zug zu bugsieren. An der Station Zieglergasse Richtung Stephansplatz habe die Gruppe die U- Bahn dann endgültig verlassen.

Zeugen machten auch Fotos der Verdächtigen - die vier Jugendlichen müssen nun mit einer Anzeige rechnen, nach ihnen wird gefahndet.

Das Foto soll einen der Verdächtigen zeigen.
Foto: Amer Albayati

"Sicherheitsvorkehrungen für genau solche Fälle"

Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger dürfte es sich um Jugendliche "im Hauptschulalter" gehandelt haben. "Wir haben Sicherheitsvorkehrungen im Zug und am Bahnsteig für genau solche Vorfälle, wenn sich Fahrgäste nicht sicher fühlen", ergänzte Daniel Amann, Sprecher der Wiener Linien. Mit diesen Notsprecheinrichtungen, die in Waggons und auch beim "SOS- Würfel" auf den Bahnsteigen vorhanden sind, kann direkt der U- Bahnfahrer bzw. die Leitstelle erreicht werden. Im Notfall solle man sich nicht scheuen, die Einrichtungen zu verwenden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum