Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 14:07
Foto: Reinhard Holl, APA/ROLAND SCHLAGER

Ägypter rief "Allahu Akbar" - und drohte mit Bombe

02.10.2016, 11:57

"Allahu Akbar"- Rufe und eine Bombendrohung eines 22- jährigen Ägypters haben in der Nacht auf Sonntag einen Großeinsatz in Wien- Floridsdorf ausgelöst. Die Polizei rückte mit Diensthunden und Kräften von WEGA, Cobra und der Bereitschaftseinheit aus dem Bezirk an, auch der Katastrophenzug der Berufsrettung und die Feuerwehr fuhren vorsorglich aus.

Ausgelöst hatte den Aufruhr ein 22- jähriger Ägypter, der aus einer Wohnung "arabische Parolen" brüllte und mit einer Bombe drohte. Ein Passant hörte das, ging weiter, verständigte aber die Polizei. Als gegen 1.40 Uhr ein Streifenwagen vorfuhr, schrie der 22- Jährige noch immer und wiederholte auch die Drohung mit der Bombe.

Mehrparteienhaus evakuiert, Straße gesperrt

"Das Mehrparteienhaus wurde nach entsprechender Gefahrenerforschung evakuiert und die Prager Straße zwischen der Galvanigasse und der O'Brien- Gasse vorübergehend gesperrt", sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl. "Vorsorglich wurden auch Kräfte der Wiener Rettung und der Feuerwehr angefordert."

Nach stundenlangem Großeinsatz sei es der Verhandlungsgruppe der Polizei kurz vor 5 Uhr gelungen, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, der sich nach der Brüllerei in seine Wohnung zurückgezogen hatte. Der 22- Jährige habe freiwillig geöffnet und wurde von der Sondereinheit Cobra festgenommen.

Verdächtiger vermutlich psychisch krank

Ein Sprengstoffexperte der Polizei durchsuchte die Wohnung, gefunden wurde nichts, woraufhin gegen 5.30 Uhr sämtliche Sperren aufgehoben wurden. "Nach amtsärztlicher Untersuchung wurde der Mann aufgrund einer mutmaßlichen psychischen Erkrankung in eine Krankenanstalt gebracht", sagte der Sprecher.

02.10.2016, 11:57
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum