Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2016 - 17:02
Foto: Screenshot facebook.com/antennekaernten

Zweistündiges "Last Christmas"- Martyrium im Radio

18.12.2015, 12:17

Bei den einen verursacht der Song seit jeher Ohrenbluten und Hautausschlag, für die anderen gehört er einfach zu Weihnachten dazu: Die Rede ist von "Last Christmas" aus der Feder von George Michael. "Antenne Kärnten"- Moderator Joe Kohlhofer stellte seine Hörer am Freitag auf eine besonders harte Belastungsprobe: Er setzte auf Zwangsbeglückung und beschallte sie in Dauerschleife mit dem die Nation spaltenden Weihnachtshit.

Wie die "Kleine Zeitung" online berichtete, hatte sich Kohlhofer - trunken vor Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest - kurz nach 8 Uhr früh im Studio "eingesperrt". Nach Meinung des Moderators sei der weihnachtliche Klassiker der Band "Wham!" viel zu selten im Radioprogramm vertreten, hieß es. Auch wolle er die Kärntner auf den Heiligen Abend einstimmen und bei seinen Hörern weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen. Und so lief das Lied rund um eine verflossene Liebe immer und immer wieder...

So ganz geklappt hat das Vorhaben des Moderators allerdings nicht: Schon bald legten Hörer der Anti- "Last Christmas"- Bewegung die Telefonleitungen des Senders lahm, um ihren Unmut über die doch sehr einseitige Liedauswahl kundzutun.

Auch auf Facebook waren die Reaktionen auf die Dauerbeschallung durchaus gespalten. Während es die einen offenbar köstlich amüsierte, drohten die anderen - des Geträllers längst überdrüssig -, dem Radiosender nach dieser Aktion den Rücken zu kehren.

Um kurz nach 10 Uhr - 24- mal war der Song da schon gespielt - war der "Last Christmas"- Spuk dann wieder vorbei, der "weihnachtstolle" Moderator offensichtlich gebändigt und "mundtot" gemacht worden.

Die Möglichkeit, dass es sich bei der Aktion lediglich um einen vorweihnachtlichen PR- Gag handelt, ist selbstverständlich nicht von der Hand zu weisen - zumal "Antenne Steiermark" ihren Hörern bereits im Jahr 2013 dieselbe Aktion zumutete. Damals waren es allerdings nur 16 "Last Christmas" hintereinander...

"Last Christmas" (1985) von Wham!:

18.12.2015, 12:17
krone.at
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum