Mi, 25. April 2018

Kleid zeigt fast alles

25.01.2018 14:55

Kim Kardashian als halb nackte Strandflitzerin

Reality-TV-Queen Kim Kardashian trägt eine durchsichtige Strandtunika ohne Bikini. Warum auch nicht? Denn in ihrem Fall enthüllt das hauchzarte Kleidungsstück einen Prachtkörper.

Kaum dass ihr die Leihmutter Baby Nummer drei in die Arme gelegt hat, ist US-Star Kim Kardashian auch schon wieder beim Arbeiten: Am Strand von Malibu flitzte die 37-jährige Reality-TV-Queen im hauchdünnen Transparentkleid für ein Fotoshooting barfuß durch den Sand.

Das transparente Teil, das wohl als Strandkleid gedacht ist, zeigt fast alles und betont dabei besonders ihr imPOsantes Paradestück, das lediglich ein wenig von einem hautfarbenen Höschen zensiert wird.

Kim Kardashian wurde erst vergangene Woche wieder Mutter. Eine Leihmutter brachte ein Mädchen, das Chicago heißt, für sie zur Welt. Nach der Geburt ihrer Kinder North (4) und Saint (2) hatten Ärzte Kardashian - Model, TV-Star und Unternehmerin - vor möglichen Komplikationen bei einer weiteren Schwangerschaft gewarnt.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden