Mo, 23. April 2018

Grippe-Serum unwirksam

12.01.2018 14:11

Zehntausende Impfungen nutzlos: Warnung blieb aus!

Eine Grippeimpfung verspricht Sicherheit, doch heuer sollte man sich nicht allzu sehr auf diese Vorsorge verlassen: Wie der "Krone" nun bestätigt wurde, ist der aktuell in Österreich verabreichte Impfstoff wirkungslos gegen die zirkulierenden Influenza-B-Viren der Yamagata-Linie.

Bis zu 100.000 Wiener lassen sich laut ÖVIH (Österreichischer Verband der Impfstoffhersteller) pro Jahr gegen die Grippe impfen. Österreichweit ist diese sinnvolle Vorsorge bereits für 450.000 Menschen in jedem Winter selbstverständlich.

Seit dem Ausbruch der diesjährigen Grippewelle am 9. Jänner wissen aber Mediziner: Gegen die nun akut in Österreich grassierenden Influenza-B-Viren der Yamagata-Linie ist der bestellte trivalente Wirkstoff (Dreifach-Wirkstoff) absolut nutzlos. Aktuell sind 60 Prozent der in Europa nachgewiesenen Viren von dieser Art.

WHO irrte sich mit Prognose
Dr. Ursula Karnthaler, Expertin der Wiener Landessanitätsdirektion: "Die WHO, die Weltgesundheitsorganisation, hat sich in ihrer Prognose geirrt. Das war so nicht vorhersehbar." Die Spezialistin für Infektionsvorsorge warnt vor einer Dramatisierung: "Eine Ansteckung mit Influenza- B-Viren betrifft vor allem junge Menschen. Da ist die Gefahr nicht so groß."

Warnung von offizieller Seite blieb aus
Dass Wiens Gesundheitsstadträtin bisher auf jede wahrnehmbare Information über die teilweise Wirkungslosigkeit des verabreichten Impfstoffs verzichtete, verwundert auch Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres: "Die Impfung ist sinnvoll, aber auch ich würde mich nicht gern mit einem wirkungslosen Mittel impfen lassen."

Übrigens: Der tetravalente Impfstoff (Vierfach-Impfstoff), der gegen die Viren der Yamagata-Linie helfen würde, ist – wie krone.at bereits berichtete – nicht mehr lieferbar.

Richard Schmitt
Richard Schmitt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden