14.12.2007 14:53 |

Ungarisch tanken

Ungar pumpt 150 Liter Benzin auf den Rücksitz

Als Tankwart macht man zwar viel mit, was aber auf einer Tankstelle in der ungarischen Ortschaft Nyiregyhaza passiert ist, hat absoluten Seltenheitswert: Ein Mann pumpte am Donnerstag 150 Liter Benzin in sein Auto, allerdings nicht in den Tank, sondern durch das hintere Seitenfenster auf den Rücksitz...

Augenzeugen berichten, dass der Unbekannte entweder sehr müde oder sehr betrunken gewesen sein muss. Beim Tanken durchs Fenster schwankte er nämlich bedenklich und fuhr danach ohne zu bezahlen einfach davon. Eine gefährliche Benzinspur hinter sich herziehend...

Ein Polizist meinte: "Als die Angestellten erkannten, was vor sich ging, war es schon zu spät. Sie konnten den Mann nicht mehr aufhalten. Es grenzt an ein Wunder, dass er durch die Dämpfe nicht ohnmächtig wurde. Außerdem hätte das Auto in die Luft fliegen können!" Die Fahndung läuft.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol