Mi, 12. Dezember 2018

Opfer bewusstlos

30.10.2007 11:34

Joggerin sexuell belästigt und zu Boden geworfen

Eine Frau ist am Donnerstag beim Joggen in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) in Niederösterreich von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Das Opfer wurde dabei auch zu Boden geworfen und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Als die Frau nach einigen Minuten wieder zu sich kam, war der Mann bereits verschwunden, gab die niederösterreichische Sicherheitsdirektion am Dienstag bekannt. Zu einem ähnlichen Vorfall dürfte es bereits im Mai in der Gemeinde gekommen sein.

Der Täter habe die Frau beim Laufen in der Nähe des "Rohrwalds" von hinten gepackt und im Bereich des Oberkörpers festgehalten. Danach wurde das Opfer zu Boden geworfen. Dabei prallte die Joggerin gegen einen harten Gegenstand am Boden.

Der Vorfall am 16. Mai wurde vom Opfer nicht angezeigt, die Frau habe die Tat auch zunächst niemandem erzählt, berichtete die Polizei. Die Frau sei beim Laufen von hinten niedergerissen worden. Bereits am Boden liegend sei es ihr aber gelungen, dem Täter mit einem Gegenstand auf den Kopf zu schlagen und zu flüchten.

Der Gesuchte wird als 1,70 bis 1,80 Meter großer Mann beschrieben. Er sei von normaler Statur und habe keinen Bart und keine Brille. Bei den Taten soll er mit schwarzer Haube und blauer Wind- bzw. Regenjacke bekleidet gewesen sein. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Korneuburg unter der Telefonnummer 059133/3240 zu richten.

Symbolbild

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ambulanzen geschlossen
Proteste vor Beschluss der Krankenkassen-Reform
Österreich
Experten-Prognosen
Gibt es heuer ein weißes oder grünes Fest?
Österreich
Pkw und Lkw beteiligt
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich
Abschied unter Tränen
Nach 13 WM-Titeln: Norwegens Northug hört auf!
Wintersport
Salzburg bei Celtic
Perfekte Gruppenphase und Hilfe für Leipzig?
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Jetzt soll es doch ein Unfall gewesen sein
Oberösterreich
Pädagogikpaket fixiert
Regierung sieht Ende von „linken Experimenten“
Österreich
Kurioser Auftritt
TV-Experte pupst im Studio und bekommt Lachanfall
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.