23.10.2007 16:28 |

Umtriebig

Exhibitionist verkaufte illegal Potenzmittel

Ein 50-Jähriger soll in der Schweiz illegal Potenzmittel für über vier Millionen Franken - umgerechnet 2,40 Millionen Euro - verkauft haben. Er selbst dürfte von seinem Vorrat ebenfalls reichlich Gebrauch gemacht haben: Wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda berichtet, wurde der Mann vom Kreisgericht Rorschach auch für öffentliches Masturbieren in Boutiquen unbedingt zu 15 Monaten Haft verurteilt.

Der Mann soll sich über Jahre hinweg Viagra und andere Potenzmittel aus den USA besorgt und in der Schweiz umgesetzt haben. Der 50-Jährige dürfte so monatlich bis zu 30.000 Franken Reingewinn - umgerechnet mehr als 18.000 Euro - erwirtschaftet haben.

Die berufliche Beschäftigung mit Potenzmitteln färbte offenbar auch auf sein Privatleben ab: Mindestens sieben Mal soll der Mann in diversen Boutiquen und Geschäften, die hauptsächlich von Frauen frequentiert wurden, öffentlich masturbiert haben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).