11.09.2007 15:07 |

Seife verweigert

"Widerlicher" Körpergeruch: Scheidung

Eine Ägypterin, die den üblen Körpergeruch ihres Ehemannes nicht mehr ausgehalten hat, durfte sich von ihm scheiden lassen. Ein Familiengericht im Kairoer Vorort Heliopolis kam dem Ansinnen der Frau nach, nachdem es vom "täglichen Leidensweg" der 37-Jährigen überzeugt worden war.

Der Ehemann, ein 39-jähriger Lehrer, hatte sich hartnäckig geweigert, sich zu waschen und boykottierte Seife und Zahnpasta. Verzweifelt über den permanenten "widerlichen" Geruch des Angetrauten, hat die Ägypterin alle Schlichtungsversuche des Familiengerichts abgelehnt. Der Präsident des Tribunals habe nicht anders gekonnt, als ihrem Antrag nachzukommen, hieß es in der ägpytischen Zeitung "Al-Akhbar".

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol