Di, 17. Juli 2018

Acht Tote

24.08.2007 09:10

Erdrutsche infolge von Hurrikan "Dean"

Durch die Folgen des Hurrikans "Dean" sind in Mexiko mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die meisten Toten habe es durch Erdrutsche gegeben, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Eine Familie aus zwei Kindern und ihren Eltern sei im zentralmexikanischen Xochitlaxco von Erdmassen mitgerissen worden, nachdem "Dean" wolkenbruchartige Regenfälle mit sich gebracht habe, sagte der Gouverneur des Bundesstaates Puebla, Mario Marín.

Bereits am Mittwoch habe ein Erdrutsch zwei Menschen in ihrem Haus im zentralmexikanischen Tlahuelompa begraben.

Ein alter Mann sei zudem durch den Einsturz einer Mauer seines Hauses getötet worden. Ein weiterer Mann starb nach Angaben der Polizei durch einen Stromschlag, als er während des Sturms sein Dach reparieren wollte. Auf seinem Zug durch die Karibik hatte "Dean" in den vergangenen Tagen teils schwere Verwüstungen angerichtet, insgesamt starben mindestens 25 Menschen.

Arbeiter auf Bananenplantagen nach "Dean" arbeitslos
Hurrikan "Dean" hat in der Karibik fast 20.000 Arbeiter von Bananenplantagen arbeitslos gemacht. Besonders schwer betroffen ist die Insel Dominica, wo nach Angaben eines Sprechers der Bananenindustrie 15.000 Menschen ihre Beschäftigung verloren. Auch auf Jamaika und St. Lucia zerstörte der Hurrikan ganze Plantagen.

Regierungen und Privatunternehmen versuchten am Donnerstag noch, sich einen Überblick über die entstandenen Schäden und mögliche Hilfen für die Plantagenarbeiter zu verschaffen. Auf Dominica wurde Bauern geraten, vorübergehend andere Feldfrüchte wie Kohl und Salat anzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.