01.08.2007 08:37 |

Kumpels gerettet

Eingeschlossene Bergleute in China gerettet

In China ist offenbar die Rettung von 69 tagelang eingeschlossenen Bergleuten gelungen. Der erste Mann sei am Mittwoch aus der Grube gelaufen, seine Kumpel sollten folgen, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Rettungskräfte stützten die Arbeiter.

Die Männer in der Provinz Henan in Zentral-China waren Sonntag früh eingeschlossen worden. Seitdem hatten mehr als 500 Helfer und Kollegen rund um die Uhr versucht, Wasser aus der Mine zu pumpen. Zwischenzeitlich wurde den Opfern Milch über einen Schacht zugeleitet, um sie am Leben zu halten.

Chinas Bergwerke gelten als die unsichersten der Welt. Im vergangenen Jahr kamen dort bei Unfällen und Unglücken mehr als 4700 Menschen ums Leben - im Durchschnitt 13 pro Tag.

 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).