10.07.2007 11:59 |

Fernsehkaplan

August Paterno ist tot

Der bekannte Fernsehkaplan August Paterno ist tot, er erlag im 72. Lebensjahr einem Krebsleiden. Das hat die Diözese Feldkirch am Dienstag bestätigt. Paternos Medienkarriere hatte abrupt geendet, als er 2004 beschuldigt wurde, vor Jahren mehrere männliche Jugendliche sexuell missbraucht zu haben.

Der als "geistlicher Publizist" erfolgreiche und beliebte Autor und Kommentator hat die Vorwürfe zwar stets bestritten, rund zwei Wochen nach Bekanntwerden der Anschuldigungen aber um seine Pensionierung gebeten. Bischof Klaus Küng hat dem Wunsch Paternos umgehend entsprochen.

Mit diesem Schritt ging Paternos "öffentliche Karriere" zu Ende. Im Frühjahr 2005 wurde das Verfahren gegen Paterno von der Staatsanwaltschaft Feldkirch wegen Verjährung eingestellt.

"Leidenschaftlichen Seelsorger mit einem großen Herz"
Für Bundeskanzler Gusenbauer war Paterno "mehr als ein Verkünder von konfessionellen Glaubenswahrheiten". Vielmehr habe er versucht, den Menschen bereits in dieser Welt Hoffnung zu geben, mit einer frohen Botschaft".

Auch die ÖVP trauert um den Kaplan. Vizekanzler Molterer würdigte Paterno als "modernen Prediger", der die Kirche direkt in die Wohnzimmer der Österreicher gebracht habe. Auch in persönlich schwierigen Zeiten habe Paterno auf Dialog und Versöhnung gesetzt. Klubobmann Schüssel bezeichnete ihn als "leidenschaftlichen Seelsorger mit einem großen Herz".

BZÖ-Chef Wesenthaler erinnerte an Paternos Aktivitäten in der Sportseelsorge und seine wohlwollende Begleitung des österreichischen Fußballs. Den Glauben habe der Kaplan auf humorvolle und sehr menschliche Art und Weise vermittelt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol