22.02.2007 16:06 |

Patient lebt!

Chirurgen prügeln sich bei Blinddarm-OP

In einem Krankenhaus in der serbischen Hauptstadt Belgrad ist am Mittwoch der Albtraum eines jeden Patienten wahr geworden: Während einer Blinddarm-Operation gerieten sich zwei Chirurgen massiv in die Haare, teilten Schläge aus und setzten ihrer Schlägerei schließlich vor der Tür ein schmerzhaftes Ende.

Die Komplikationen bei dem an sich harmlosen Routineeingriff traten auf, als Chirurg Dragan Vukanic in dem Belgrader Spital den Operationssaal betrat, in dem sein Kollege Spasoje Radulovic gerade das Messer am Bauch seines Patienten ansetzte. Dabei machte Vukanic eine nicht überlieferte provokante Bemerkung.

Die Herren Doktoren gerieten zuerst in ein Wortgefecht, das völlig eskalierte: Vukanic zog Radulovic plötzlich am Ohr, dieser revanchierte sich damit, was man in Österreich unter dem Begriff "Watsche" bekannt ist. Das schallende Echo ließ nicht lange auf sich warten, die peinliche Szene verlagerte sich schließlich vor die Tür, wo dann sogar die Fäuste flogen.

Ein Krankenpfleger erzählte der serbischen Zeitung "Politika": "Als alles vorbei war, gab es einen gebrochenen Finger, einen wackeligen Zahn, blutige Lippen und viele blaue Flecken." Die Operation hat ein dritter Arzt erfolgreich beendet...

Symbolbild

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol