Sa, 21. Juli 2018

Gerüchte dementiert

13.11.2017 10:31

Arnautovic: "Ein Marko wird nicht verkauft"

Österreichs Teamspieler Marko Arnautovic hat in typisch österreichischer Manier die Spekulationen rund um einen Abgang von seinem Klub West Ham United dementiert. "Ein Marko wird nicht verkauft", rief er beim ÖFB-Trainingslager in Marbella den Journalisten beim Verlassen des Trainingsplatzes zu.

Die britischen Zeitungen "Mirror" und "Sun" haben zuletzt berichtet, dass der neue West-Ham-Coach David Moyes Marko Arnautovic möglicherweise schon in der Winter-Transferzeit wieder verkaufen möchte.

Der ÖFB-Kicker war erst im Sommer um 28 Millionen Euro von Stoke City geholt worden, blieb bei den Londonern aber bisher unter den Erwartungen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.