11.11.2017 10:10 |

Fahndung läuft

Blutige Massenschlägerei in Klagenfurt

Blutige Auseinandersetzung auf offener Straße am Freitagabend in Klagenfurt: Ein Ungar soll einem Afghanen Stichverletzungen zugefügt haben, anschließend dürfte nach Angaben der Polizei ein Russe einen anderen Afghanen durch einen Schlag auf den Kopf verletzt haben.

Gegen 20.30 Uhr kam es am Heiligengeistplatz laut Zeugen zum Streit unter "mehreren jungen Männern". Ein 15-jähriger Ungar soll dabei einem 22-jährigen Afghanen mehrere Stichverletzungen im Hand- und Brustbereich zugefügt haben. Anschließend ging ein Russe (21) laut Polizei auf einen anderen 22-jährigen Afghanen los und schlug ihm mit einem Messer auf den Kopf, was eine blutende Wunde zur Folge hatte.

Die beiden Verletzten wurden ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert, nach weiteren Beteiligten wird noch gefahndet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.