Fr, 22. Juni 2018

0:1-Niederlage

28.09.2017 21:06

Kölner Krise setzt sich in der Europa League fort

Der 1. FC Köln kommt weiter nicht auf Touren. Das Team von Peter Stöger, das in der deutschen Meisterschaft nach sechs Runden erst bei einem Punkt hält, verlor am Donnerstag in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad zu Hause 0:1 und ist weiter punktlos. Im Parallelspiel der Gruppe H überzeugte Topfavorit Arsenal mit einem 4:2 bei BATE Borisow.

Theo Walcott schnürte dabei einen Doppelpack für die Gunners, Olivier Giroud erzielte seinen 100. Treffer im Arsenal-Dress. Die makellosen Engländer führen die Tabelle zwei Punkte vor Roter Stern an.

Ex-Teamkapitän Andreas Ivanschitz gab beim 3:1-Sieg seines Clubs Viktoria Pilsen gegen Hapoel Beer-Sheva ab der 74. Minute sein Debüt und lieferte den Assist zum 2:1 nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Die Tschechen liegen in der Gruppe G mit drei Punkten hinter Steaua Bukarest an zweiter Stelle.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.