Mi, 19. September 2018

"Krone"-Ombudsfrau

29.09.2017 15:37

Ticketportal patzte: Happy End für Gabalier-Fans

Vom Online-Ticketportal viagogo erhielt eine Leserin Karten für ein Andreas-Gabalier-Konzert. Mit niedrigerem Wert und für das falsche Datum! Den Fehler wiedergutgemacht hat das Unternehmen nicht. Doch Konzertveranstalter Klaus Leutgeb war nach unserem Bericht prompt mit einer Lösung zur Stelle!

Erinnern Sie sich noch, liebe Leserinnen und Leser? Im Juni berichteten wir über Sabrina S. aus Niederösterreich. Sie hatte beim Ticketportal viagogo, das via Internet Karten für Konzerte und Veranstaltungen vermittelt, zwei Karten für das August-Open-Air von Andreas Gabalier in Schladming bestellt. Das Ticketportal hat Frau S. - absichtlich oder unabsichtlich - einfach Tickets mit viel geringerem Wert geschickt. "Wir haben 274 Euro bezahlt und Karten um 158 Euro erhalten", so Frau S. damals zur Ombudsfrau. Noch dazu waren die Karten für das falsche Datum ausgestellt. Obwohl Familie S. bereits ein Hotel für den richtigen Konzerttermin hatte.

Viagogo fand es bis heute nicht der Mühe wert, auf Anfragen zu antworten. Gleich nach unserem Bericht meldete sich aber Konzertveranstalter Klaus Leutgeb und stellte der Leserin zwei Tickets für den richtigen Termin zur Verfügung. Gegen viagogo wolle Leutgeb übrigens juristisch vorgehen.

Beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) ist das Portal übrigens bekannt. Die Webseite sei so aufgebaut, dass man nicht sofort erkennen könne, dass es sich um keine Veranstalterpreise handle. Man suggeriere, dass es nur mehr wenige Tickets gibt, und versuche so, Druck aufzubauen. Rat des VKI: Tickets beim Veranstalter kaufen und Preisvergleiche machen! Für Frau S. gab’s jedenfalls ein Happy End! Danke!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.