Fr, 16. November 2018

Vuelta

05.09.2017 18:15

Froome auch nach Zeitfahren auf Kurs Richtung Sieg

Chris Froome hat am Dienstag bei der Spanienrundfahrt auch ohne die Unterstützung seines Sky-Teams überzeugt. Der britische Radprofi hat das Einzelzeitfahren von Los Arcos nach Logrono über 40,2 km für sich entschieden und damit den nächsten großen Schritt Richtung Double aus Tour de France und Vuelta gemacht. Sein erster Verfolger Vincenzo Nibali büßte im Kampf gegen die Uhr 57 Sekunden ein.

Damit beträgt der Polster von Froome bereits 1:58 Minuten. Wilco Kelderman aus den Niederlanden schob sich mit knapp einer halben Minute Rückstand als Tageszweiter in der Gesamtwertung wieder auf das Podest (+2:40 Min.). Ilnur Sakarin (RUS/3:07) und Lokalmatador Alberto Contador (4:58) blieben im Zeitfahren mit 59 Sekunden ebenfalls knapp unter einer Minute Rückstand auf den Dominator und belegten sowohl in der Gesamt- als auch in der Tageswertung die Ränge vier und fünf.

Der Weg zu seinem ersten Gesamtsieg bei der Vuelta scheint für den vierfachen Tour-de-France-Sieger frei. Am Mittwoch und Samstag warten zwar noch zwei Bergankünfte der höchsten Kategorie. In der derzeitigen Verfassung von Froome und seinen Edelhelfern scheint es dennoch schwer bis unmöglich, das Double des 32-Jährigen noch zu verhindern.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.