Sa, 15. Dezember 2018

Auf Bahnsteig 9 3/4

01.09.2017 16:42

Hunderte Harry-Potter-Fans feiern "19 Years Later"

Am Freitag war es so weit: Die Geschichte von Harry Potter ist zu Ende gegangen. Am Ende von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" springt Autorin J.K. Rowling 19 Jahre in die Zukunft. Am ersten Spetember 2017 bringen Harry und seine Frau Ginny sowie Hermione und Ron ihre Kinder zum Bahnsteig 9 3/4 des Bahnhofs King's Cross in London. Hunderte Fans pilgerten zu diesem Anlass nach London, um ein letztes Mal gemeinsam zu feiern.

Viele, viele Fans pilgerten nach London, um dabei zu sein, wenn der Zug von Bahnsteig 9 3/4 in Richtung Hogwarts abfährt.

Im Video sehen Sie die letzte Szene der Geschichte:

Um punkt 11 Uhr sollte es so weit sein: Die Fangemeinde zählte gemeinsam einen Countdown herunter und brach in kollektiven Jubel aus.

Genau genommen war das alles viel Wirbel um nichts. Denn es fuhr natürlich kein Zug nach Hogwarts ab und auch sonst ist nicht passiert. Eine begeisterte Amerikanerin ist trotzdem extra aus Kalifornien angereist, um dabei zu sein. Sie erklärt, warum sie sich diesen Aufwand antat:



Der Zauber ist noch nicht vorbei
Ganz vorbei ist die Geschichte aber noch nicht. Bei so vielen begeisterten Fans lässt sich natürlich noch sehr viel Geld verdienen. Im Vorjahr erschien mit "Harry Potter und das verwunschene Kind" ein weiteres Buch von J.K. Rowling. Das zweiteilige Theaterstück verfasste sie mit zwei Co-Autoren.

Außerdem wurde vergangenes Jahr eine neue Filmreihe aus der Zauberwelt gestartet. "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist ein Spin-off zur Romanreihe und soll insgesamt fünf Teile umfassen. Der zweite und dritte Teil werden 2018 bzw. 2020 in die Kinos kommen. Es wird also noch viele magische Momente für die Potter-Fans geben.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bayerns Flügelflitzer
Vorzeitiges Karriereende? Coman rudert zurück
Fußball International
Tragisches Unglück
Brand in Tirol: Hausbewohner (48) tot
Tirol
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Werner wehrt sich
Leipzigs Rangnick stellt seinen Stürmer zur Rede
Fußball International
Der will nur spielen
David Alaba ballert sich durch „Call of Duty“
Video Digital
Vorfreude bei Letsch
Austria vor Derby: „Eine Riesenchance für uns!“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.