Do, 13. Dezember 2018

Barcelona-Terror

18.08.2017 09:35

Spanisches Königshaus: "Das sind Mörder"

Der spanische König Felipe VI. hat den Terroranschlag in der Innenstadt von Barcelona mit mindestens 13 Toten scharf verurteilt. "Das sind Mörder, einfach Kriminelle, die uns nicht terrorisieren werden", schrieb der Palast am Donnerstagabend auf Twitter. Zugleich drückte der Hof seine Solidarität aus: "Ganz Spanien ist Barcelona. Die Ramblas werden wieder für alle da sein".

Doch nicht nur das spanische Königshaus steht unter Schock. Auch zahlreiche Prominente haben nach dem Anschlag in Barcelona, bei dem auf der Flaniermeile mitten in der Innenstadt ein Lieferwagen in die Menschenmenge gerast ist und mindestens 13 Menschen getötet sowie viele verletzt hat, ihrer Trauer Ausdruck verliehen. "Michelle und ich denken an die Opfer und ihre Familien in Barcelona. Die Amerikaner werden an der Seite unserer spanischen Freunde stehen", schreibt etwa Ex-US-Präsident Barack Obama auf Twitter.

Auch Arnold Schwarzenegger nimmt Anteil an der Tragödie in der katalanischen Hauptstadt. "Meine Gedanken und Gebete sind heute bei den Opfern, ihren Familien und Freunden in Barcelona. Heute stehen wir alle hinter Spanien."

Während Antonio Banderas der Stadt eine "große Umarmung" schickt, sagt US-Moderatorin Ellen DeGeneres: "All meine Liebe geht heute an Barcelona."

Jennifer Lopez, die schon oft in der Stadt aufgetreten ist, ist in Trauer: "Ich sende Barcelona und all seinen lieben Menschen viel Liebe und Frieden!" Und "Herr der Ringe"-Star Elijah Wood schreibt: "Mein Herz ist mit Barcelona."

Ex-Fußballstar David Beckham drückt auf Instagram seine Anteilnahme aus: "Unsere Gedanken sind bei den Leuten, die in dieser wundervollen Stadt heute Abend angegriffen wurden ... Barcelona ist eine sehr spezielle Stadt mit herzlichen und großzügigen Menschen. Unsere Herzen sind bei ihnen allen. Gemeinsam bleiben wir stark."

Auch Paris Hilton zeigt sich geschockt von den Ereignissen in Spanien: "Ich bin entsetzt und am Boden zerstört, nachdem ich gesehen habe, was in Barcelona passiert ist. Es bricht mir das Herz, sehen zu müssen, dass die Welt so voller Hass und Übel ist."

Der Sänger Ricky Martin und Schauspielerin Eva Longoria drückten ihre Anteilnahme mit einem schlichten Schriftzug von Barcelona auf Instagram aus. Dazu schreiben sie: "Betet für Barcelona" bzw. "Wir sind alle Barcelona".

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.