Digitale Trends

WLAN-Tuning: Mehr Reichweite für Ihr Heimnetzwerk

Digitale Trends
12.07.2017 17:00

Der Ping ist ein Graus und das Buffering hört gar nicht mehr auf? Ist das der Fall, schreit das Heimnetzwerk nach WLAN-Tuning.

Gerade in Haushalten, die den vom Provider bereitgestellten Router verwenden, hilft in solchen Fällen oftmals schon ein hochwertigerer Router. Achten Sie beim Kauf darauf, dass er den Standard 802.11ac unterstützt - auch als "Gigabit-WLAN" bekannt.

Router wie die neue Fritzbox 7590 vom Netzwerkprofi AVM, die über den aktuellen Standard funken, schaffen zumeist höhere Datenraten und mehr Reichweite als Router, die man vom Provider bekommt.

(Bild: thinkstockphotos.de)

WLAN-Doping per Repeater, Bridge oder DLAN
Will man größere Areale mit WLAN versorgen, braucht aber auch ein Gigabit-Router Unterstützung. Je nach Szenario kann man in WLAN-Randbereichen den Empfang mit einem sogenannten Repeater verstärken, der das Signal vom Router empfängt und verstärkt weitergibt.

Will man dicke Wände umgehen, kann auch ein DLAN-Kit helfen, das die Daten über das Stromnetz schickt. Wer größere Distanzen mit hoher Bandbreite per Funk überbrücken will, greift unterdessen zur WLAN-Bridge.

So kriegen Sie mehr Reichweite

(Bild: AVM)

WLAN-Repeater verwendet man, um Gebiete am Rande der Empfangszone mit WLAN zu versorgen. Sie geben das WLAN-Signal vom Router weiter und sollten nicht allzu weit von selbigem entfernt aufgestellt werden.

(Bild: Devolo)

WLAN-Bridges wie Devolos GigaGate überbrücken größere Distanzen - etwa von einem Stockwerk ins andere. Der Sender überträgt das Signal vom Router per Highspeed-Funk an den Empfänger.Weitere Distanzen kann man auch über das Stromnetz überbrücken.

(Bild: Devolo)

DLAN-Adapter, wie sie etwa Devolo anbietet, schicken Daten durch das Stromnetz und geben sie über WLAN oder Ethernet an Endgeräte weiter.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele