Sa, 20. Oktober 2018

Abschied

26.06.2017 10:55

Nach einem Jahr: Wanderson verlässt Salzburg

Der 22-jährige Brasilianer verlässt Doublegewinner Red Bull Salzburg bereits nach nur einer Saison wieder. Der Mittelfeldspieler wird künftig in Russland beim FK Krasnodar sein Geld verdienen. Ex-Salzburg-Coach Oscar Garcia hatte Wanderson, seinen absoluten Wunschspieler, im vergangenen Sommer zu den Bullen geholt.

Bis zu einem Muskelfaserriss im Oktober hinterließ der schnelle Brasilianer einen bleibenden Eindruck beim Serienmeister. Zudem wurde er durch eine, von der FIFA verhängte, Sperre ausgebremst. Grund dafür waren Unregelmäßigkeiten, bei der Abwicklung seines Transfers von Lierse (Belgien) zu Getafe.

Europa League statt Champions-League-Quali
Insgesamt absolvierte Wanderson für den Doublesieger 28 Pflichtspiele, erzielte fünf Treffer und bereitete elf vor. Sein neuer Arbeitgeber FK Krasnodar erreichte in der abgelaufenen Saison Platz vier und tritt in der Qualifikation zur Europa League an. Wanderson erhält einen Vertrag bis 2022.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.