Fr, 20. Juli 2018

Nach sechs Jahren

17.05.2017 10:59

Kurz übergab JVP-Vorsitz an Stefan Schnöll

Außenminister Sebastian Kurz hat mit der Übernahme der ÖVP den Vorsitz der Jugendorganisation der Partei abgegeben. Der bisherige Generalsekretär Stefan Schnöll wurde von der Bundesleitung der Jungen Volkspartei (JVP) am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden designiert, hieß es am selben Tag in einer Aussendung. Kurz war seit 2009 Chef der jungen Schwarzen.

Schnöll ist gebürtiger Salzburger und studierter Jurist. Anfang 2015 übernahm er die Funktion des JVP-Generalsekretärs, von 2013 bis März 2017 war er außerdem Vizepräsident der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP).

"Ich bedanke mich bei allen für das Vertrauen und freue mich, die Chance zu bekommen, mich beim nächsten Bundestag der Jungen ÖVP der Wahl als Kandidat zum Bundesobmann stellen zu dürfen", kommentierte Schnöll seine Aufgabe.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.