22.04.2017 09:00 |

"Ancestors"

Mit dem "Assassin's Creed"-Schöpfer in die Urzeit

Patrice Désilets, der Erfinder der beliebten Historien-Spielereihe "Assassin's Creed", arbeitet an einem ungewöhnlichen neuen Projekt. In "Ancestors: The Humankind Odyssee" will der Kanadier die Gamer ins Afrika der Urzeit entführen. Vor zehn bis zwei Millionen Jahren sollen sie dort den Weg unserer Vorfahren beschreiten.

Désilets hat in einem Video auf der Entwicklerkonferenz "Reboot Development" in Kroatien erste Eindrücke aus seinem kommenden Game gezeigt. Viel gibt es in dem Trailer noch nicht zu sehen, er lässt aber erahnen, dass sich die Spieler als Frühmenschen durch die Wiege der Menschheit arbeiten und sich mit üppiger Flora und gefährlicher Fauna beschäftigen.

Zeitlich ist "Ancestors" laut "Gamestar" im Zeitalter vor zehn bis zwei Millionen Jahren angesiedelt. Den Homo Sapiens gab es damals noch nicht, in jenem Zeitalter stiegen aber erste Menschenartige von Afrikas Urwaldriesen. Der Spieler wird also in die Haut seiner haarigen Urahnen schlüpfen.

Herausfordernde Spielwelt
Dem Entwickler zufolge bringt das Setting einige Herausforderungen mit sich, darunter die realistische Gestaltung des Dschungels und die Animation der frühen Menschen. Mit dem Animationsdesigner von "Assassin's Creed" und "Prince of Persia" konnte man dafür aber einen echten Experten gewinnen.

Auch das Kampfsystem sei eine Herausforderung, immerhin kämpften unsere frühen Vorfahren vor Millionen Jahren nicht mit modernen Waffen, an denen man sich bei der Entwicklung orientieren könnte.

Einen Erscheinungstermin hat Désilets Entwicklerstudio Panache Digital Games nicht genannt, die Entwickler wollen aber im Laufe des Jahres weitere Details zu ihrem eigenen Angaben zufolge dokumentarischen und lehrreichen Game verraten.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter