10.04.2017 05:57 |

Passagiere gerettet

Straße in Indien verschluckt Bus und Auto

In Chennai, der mit 4,6 Millionen Einwohnern sechstgrößten Stadt Indiens, hat sich am Sonntag ein riesiges Loch in der Hauptstraße aufgetan und einen Bus sowie ein Auto verschluckt. Mehrere Buspassagiere wurden leicht verletzt. Dass nicht mehr passiert ist, ist dem raschen Handeln des Buslenkers zu verdanken.

Der ungewöhnliche Unfall geschah gegen 14.30 Uhr Ortszeit. Als der Buslenker mit seinem Fahrzeug in einer Haltestelle in der Anna-Salai-Straße stand, bemerkte er Erschütterungen und sah, wie die Straße vor ihm aufbrach. Sofort wies er seine Passagiere an, auszusteigen. Als alle Menschen das Fahrzeug verlassen hatten, versanken der Bus wie auch ein Pkw in dem Loch.

Rettungskräfte und die Polizei eilten sofort zum Unfallort und sperrten die Gegend ab. Mehrere Leichtverletzte wurden medizinisch versorgt.

Das Loch dürfte durch Tunnelgrabungsarbeiten, die in der Nähe stattfanden, entstanden sein.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter