Mo, 25. Juni 2018

Golf

18.03.2017 10:29

Amateur Schwab verpasst Cut bei Debüt auf PGA-Tour

Der Steirer Matthias Schwab hat am Samstag als Amateur bei seinem Debüt auf der PGA-Tour der Golfprofis im Palmer Invitational die Qualifikation für die letzten zwei Runden verpasst. Der Student hatte dank einer Topleistung beim Nachwuchs-Ryder-Cup einen Startplatz im Kreis der Elite erhalten, nach Runden mit 74 und 76 Schlägen auf dem Par-72-Kurs in Orlando scheiterte er um drei Schläge am Cut.

"Leider habe ich nicht so gut gespielt wie am ersten Tag, insgesamt an beiden Tagen fünf Bälle ins Wasser geschlagen und zu wenige Putts gelocht", resümierte der 22-Jährige, der in drei Monaten nach Abschluss seines in den USA absolvierten Wirtschaftsstudiums ins Profilager wechseln wird. Schwab nahm trotz des Ausscheidens im Bay Hill Club mit insgesamt sechs Schlägen über Par (150) viel Positives mit. "Die Teilnahme an diesem Top-Turnier war für mich sehr wichtig, weil ich gesehen habe, wo ich stehe und worauf es in Zukunft ankommen wird."

Spitzenreiter bei Halbzeit des 8,7-Millionen-Dollar-Turniers war Charley Hoffman (USA) mit zehn Schlägen unter Par (68/66). Einen Schlag mehr benötigte der Argentinier Emiliano Grillo (67/68).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.