Mi, 18. Juli 2018

Finale in Aspen

16.03.2017 09:55

Österreich im Teambewerb nur Außenseiter

Traditionell ist beim alpinen Ski-Weltcupfinale auch ein Teambewerb angesetzt. Österreichs Mannschaft hat nach Platz fünf vor einem Jahr in St. Moritz und ebenfalls fünf bei der WM im Februar ebendort - jeweils nach Niederlagen gegen Schweden - in Aspen etwas wiedergutzumachen. Die Schweiz holte sich bei den vergangenen drei Auflagen des Teambewerbs zum Saisonausklang jeweils den Sieg.

Für Österreich gehen am Freitag in dem Parallel-Slalom-Event mit Riesentorlauf-Toren (voraussichtlich) Ricarda Haaser, Stephanie Brunner und Katharina Truppe sowie Michael Matt, Marco Schwarz und Marc Digruber an den Start. Das Siegerteam bekommt für die Damen- und Herrenwertung jeweils 200 Punkte gutgeschrieben, für Platz zwei gibt es je 160, für Rang drei je 120, für Rang vier je 100, für Rang fünf bis acht je 60 und 9 bis 16 je 30.

Der Gewinn des Nationencups ist dem ÖSV-Team längst sicher - zum übrigens 28. mal in Folge. Zuletzt wurde er 1988/89 nicht gewonnen, damals lag die Schweiz vor Österreich. Bei den Damen geht er heuer das erste Mal nach 18 Siegen in Folge nicht an Österreich, bei den Herren indes wandert er zum 25. Mal en suite in die Alpenrepublik. Zu den Topfavoriten in Aspen zählen Weltmeister Frankreich, Schweden und die Schweiz.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fußball ganz neu
Startschuss in eine neue Bundesliga-Ära
Fußball National
Ausfalls-Dauer unklar
Lungenembolie! Drama um Fußballerin Marozsan (26)
Fußball International
Wackelt nun „50+1“
Kind darf Mehrheit bei Hannover NICHT übernehmen
Fußball International
Spaßprojekt
Schräg! David Alaba versucht sich als Rapper
Fußball International
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.