So, 19. August 2018

Bizarres Video

03.03.2017 11:26

Sänger Rod Stewart stellt IS-Enthauptung nach

Urlaubsspaß à la Sir Rod Stewart? Die Frau des Sängers, Penny Lancaster, veröffentlichte am Donnerstag einen bizarren Clip auf ihrer Instagram-Seite, auf dem eine Gruppe von Menschen in der Wüste von Abu Dhabi zu sehen ist. Plötzlich kniet sich einer von ihnen hin, während ihm der Musiker den Kopf nach hinten reißt und die Kehle durchzuschneiden scheint. Auch wenn die Briten für ihren durchaus eigenwilligen Humor bekannt sind: Dieser Scherz ist eindeutig nach hinten losgegangen.

Mit ihren blutrünstigen Enthauptungen sorgt der IS seit Jahren weltweit für Entsetzen. Dass sich Menschen daraus einen Spaß machen, ist fast nicht zu glauben. Doch genau das hat jetzt niemand Geringerer als Sänger Rod Stewart getan.

In dem bizarren Video ist zu sehen, wie der 72-Jährige einen Freund bei einem Trip in der Wüste von Abu Dhabi vor sich auf die Knie sinken lässt. Daraufhin greift der von der Queen zum Sir geadelte Musiker nach dessen Kopf, zieht ihn nach hinten und ahmt mit seiner Hand die Bewegung eines Messers, das einem Menschen die Kehle aufschlitzt, nach.

Den Clip postete Stewarts Ehefrau Penny Lancaster selbst auf ihrer Instagram-Seite, zuerst in voller Länge. Wenig später fehlte die pikante Szene, mittlerweile hat die 45-Jährige das Posting gänzlich entfernt. Britische Medien sicherten das Material jedoch und stellten es auf YouTube.

Als Brite ist Rod Stewart durchaus dafür bekannt, einen etwas ungewöhnlichen Sinn für Humor zu haben. Doch bei diesen Bildern fragen wir uns, ob ihm an diesem Tag in der Wüste die Sonne die Sinne vernebelt hat ...

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.