Sa, 23. Juni 2018

Neuer ¿Urlaub¿?

24.10.2006 20:18

Umfrage zu Herbstferien startet

Bei einem goldenen Herbst wie diesem wäre eine Woche Ferien für viele Schüler in Oberösterreich willkommen. So flammt auch dieses Jahr wieder die Diskussion auf: ein paar Tage von den Sommerferien wegzwicken und im Herbst einsetzen? Nun startet eine Umfrage bei den Eltern.

„In zwei Wochen schicken wir österreichweit eine von uns ausgearbeitete Umfrage an alle Elternvereine. Diese sollen dann die Eltern informieren, denn wir brauchen die Meinung von möglichst vielen Müttern und Vätern in dieser Sache“, so Sieglinde Guserl, Elternvereins-Präsidentin der oberösterreichischen Pflichtschulen. In der Umfrage soll nicht nur die Einstellung der Eltern zu den Herbstferien erfragt werden, es geht auch um das restliche Schuljahr: „Eine andere Aufteilung der schulfreien Tage ist für mich generell wünschenswert, einfach Herbstferien einzuführen ist mir zu wenig. Man muss den Kindern besser abgestimmte Lern- und Erholungsphasen bieten“, erklärt Guserl.

Deshalb hofft sie auf eine rege Beteiligung der Oberösterreicher an der Umfrage. Denn nur eine repräsentative Mehrheit von mindestens 60 Prozent für Ferienänderungen veranlasst den Dachverband der Elternvereine, sich dafür einzusetzen.  Was halten eigentlich die Schüler von Herbstferien? „Die kleineren sind eher dagegen, weil sie die Sommerferien nicht kürzen wollen, aber von den älteren finden viele, dass sie eine Entlastung wären“, sagt Guserl.

 

 

Symbolfoto: Peter Tomschi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.