Mi, 12. Dezember 2018

Keine Hemmungen

16.01.2017 07:52

Dakota Johnson: Sexszenen bis zum Abwinken

Dakota Johnson schwärmt von den Sexszenen mit ihrem Filmpartner Jamie Dornan. Für "Fifty Shades of Grey" sowie die Fortsetzung des Erotikstreifens musste die Schauspielerin eine Reihe von pikanten Szenen mit dem Briten drehen. Doch wie sie nun in einem Interview mit der "Vogue" verrät, habe sie damit gar kein Problem gehabt.

Prüde ist die 27-Jährige nämlich nicht! Stattdessen hätten ihr die heißen Aufnahmen ermöglicht, sich selbst besser kennenzulernen: "Nackt zu sein, ist sehr interessant für einen Schauspieler. Jamie und ich haben schon so lange unglaublich eng zusammengearbeitet. Es gab keine Hemmungen, und es war sehr ehrlich, sehr vertraulich."

Johnson enthüllt auch, warum die Szenen so aufrichtig gewesen seien: "Es gibt kein Make-up. Es gibt keine Kleider, die dir ein bisschen was über die Story erzählen würden. Es gibt keinen Schmuck, der dir was über den sozialen Status verraten würde. Deswegen zählt einzig und allein die Performance." Johnson gibt jedoch auch zu, vorher Bedenken gehabt zu haben. "Was für ein Risiko! Was, wenn er sich als totaler Ar*** herausgestellt hätte?", scherzt sie im "Vogue"-Interview.

Auch die Möglichkeit, sich nach den "Shades of Grey"-Filmen wieder vor der Kamera auszuziehen, will sich die hübsche Brünette offen lassen: "Werde ich damit aufhören, Nacktszenen zu drehen, wenn meine Brüste anfangen, zu hängen? Ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich eine recht europäische Einstellung zu diesen Dingen." Gerade intime Szenen sollten so realitätsgetreu wie möglich sein, fordert sie laut "Bang Showbiz": "Ich will in einer Sexszene keinen mit BH und Unterwäsche sehen. Seien wir doch ehrlich: Die Leute sind nackt, wenn sie Sex haben."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International
Verletzungsrisiko
Mehr Unfälle in Trampolinparks
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.