Mo, 20. August 2018

Neues Konzept

15.10.2016 16:05

Die Murinsel soll schwimmen lernen

Unlängst wurde mit der Sanierung der Murinsel begonnen. Mit einem neuen Konzept will die Stadt Graz das Eiland wiederbeleben. Demnach soll das "City-of-Design"-Headquarter dort einziehen. Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro.

Die Murinsel, die anno 2003 zu Wasser gelassen wurde, ist etwas in die Jahre gekommen. Derzeit wird sie generalsaniert, "um sie für die nächsten 20 Jahre (so lange läuft die schifffahrtsrechtliche Bewilligung, Anm.) erhalten zu können", wie der zuständige Stadtrat Gerhard Rüsch (VP) sagt. Ganz oben auf der "To-do-Liste" steht die Erneuerung des Korrosionsschutzes, damit die Insel nicht wegrostet. Aus der Idee, ein großes Segel über die Mur zu spannen, ist zumindest vorerst einmal nichts geworden.

Obwohl die Murinsel eines der von Touristen meistfotografierten Motiven in der Landeshauptstadt ist, war sie in den letzten Jahren eine einsame Insel. Es war dort kaum einmal etwas los. Mehrere Gastronomen, darunter auch namhafte, konnten sich nicht über Wasser halten. Weshalb so manch einer auch nichts dagegen gehabt hätte, wenn die Insel demontiert worden wäre. Für jene, die im Grazer Rathaus das Sagen haben, kam das aber nicht infrage.

Mit einem neuen Konzept will man den "Touristenmagnet" (Zitat Rüsch) nun endlich aus dem Dornröschenschlaf wecken. Eine "gastronomische Grundversorgung" werde es weiterhin geben, heißt es. Neu sind ein "Booking-Center" für Touristen und eine dauerhafte Licht-Installation. Und: Die Murinsel soll das Hauptquartier der "City of Design" werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.