Di, 18. Dezember 2018

103. Tour de France

18.07.2016 17:57

Peter Sagan gewinnt Tour-Sprintankunft in Bern

Die erste Ziel-Ankunft in der Schweiz ist bei der 103. Tour de France zur Beute von Peter Sagan geworden! Der Slowake siegte im Sprint der 16. Etappe um wenige Zentimeter vor Alexander Kristoff. Als bester Österreicher kam Patrick Konrad auf Rang zwölf. Für den Niederösterreicher war es die beste Tour-Platzierung seiner Karriere. Der 24-jährige Konrad machte im Sprint einer rund 40-köpfigen Spitzengruppe, die sich erst kurz vor dem Ziel vom Hauptfeld abgesetzt hatte, eine gute Figur. Weltmeister Sagan, dem das schwierige Finale mit Kopfsteinpflaster auf einem ansteigenden und kurvenreichen Kurs entgegenkam, holte sich dennoch den siebenten Etappensieg bei der Tour de France, den dritten in diesem Jahr.

Der 26-jährige Slowake liegt damit auch im Kampf um das grüne Trikot fast uneinholbar vor dem Briten Mark Cavendish, der in Bern im Sprint nicht vorne mitmischen konnte, in Führung. Sagan war am Ende selbst überrascht, die Etappe gewonnen zu haben. "Ich war überzeugt, Zweiter zu sein. Ich hatte Glück, ich dachte, dass Kristoff gewonnen hat", sagte der Tinkoff-Profi.

Konrad: "Habe so gut wie möglich probiert, vorne mitzufahren"
Auch Konrad fühlte sich auf den schwierigen letzten Metern wohl. "Ich bin mit gemischten Gefühlen ins Finale reingegangen, weil die Etappe sehr schwer war. Ich habe so gut wie möglich probiert, vorne mitzufahren. Der letzte gepflasterte Anstieg ist mir sehr gut gelegen. Am letzten Kilometer war ich gut positioniert. 500 Meter vor dem Ziel habe ich einen kleinen Fehler gemacht, das hat mir eine noch bessere Platzierung gekostet", sagte der Tour-Debütant.

Tour-Leader Christopher Froome verbrachte auf den 209 Kilometern von Frankreich in die Schweiz einen geruhsamen Tag. Im Gesamtklassement liegt der Titelverteidiger vor dem zweiten Ruhetag dieser Rundfahrt nach wie vor mit 1:47 Minuten Vorsprung vor dem Niederländer Bauke Mollema vorne. Das Ausreißer-Duo Tony Martin und Julian Alaphilippe war nach 160 Kilometern Flucht rund 25 Kilometer vor dem Ziel wieder eingeholt worden. Der Maximalvorsprung des Deutschen und des Franzosen betrug beim ersten Gastspiel der Tour in der Schweiz seit 2012 rund sechs Minuten.

Froome erwartet in den Alpen Attacken
Froome widerspricht übrigens Meinungen, er habe bei dieser Tour keine Rivalen mehr. "Zu sagen, die Tour ist gewonnen, und ich habe keine Rivalen, ist Blödsinn!" Zwei seiner möglichen Gegner, der Franzose Thibaut Pinot und der Spanier Alberto Contador, haben bei der Tour bereits aufgeben müssen, auch sonst gab es bisher kaum Attacken. Die französische Sport-Tageszeitung "L'Equipe" hatte am Montag über Froome getitelt "Ohne Rivale". "Ich stimme nicht zu. Andere Teams haben gesagt, sie werden diese Woche in den Alpen attackieren und ich erwarte, dass sie das tun werden", sagte Froome.

Am Dienstag folgt der zweite Ruhetag, ehe am Mittwoch der Start zur schwierigen 17. Etappe ebenfalls in Bern erfolgt. Dieses Teilstück führt über 184,5 Kilometer nach Finhaut-Emosson. Dabei sind auf den letzten 35 Kilometern ein Gipfel der zweithöchsten Kategorie und der Schlussanstieg der höchsten Kategorie zu bewältigen.

Das Ergebnis der 16. Etappe (Moirans-en-Montagne - Bern, 209 km):
1. Peter Sagan (SVK) Tinkoff 4:26:02 Stunden
2. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha
3. Sondre Holst Enger (NOR) IAM
4. John Degenkolb (GER) Giant
5. Michael Matthews (AUS) Orica
6. Fabian Cancellara (SUI) Trek
7. Sep Vanmarcke (BEL) Lotto NL-Jumbo
8. Ariel Richeze (ARG) Quick Step
9. Edvald Boasson Hagen (NOR) Dimension Data
10. Greg van Avermaet (BEL) BMC
Weiters:
12. Patrick Konrad (AUT) Bora
14. Christopher Froome (GBR) Sky, alle gleiche Zeit
72. Marco Haller (AUT) Katjuscha +0:59 Minuten
82. Georg Preidler (AUT) Giant +1:20
139. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data +4:00

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Christopher Froome (GBR) Sky 72:40:38 Stunden
2. Bauke Mollema (NED) Trek +1:47 Minuten
3. Adam Yates (GBR) Orica +2:45
4. Nairo Quintana (COL) Movistar +2:59
5. Alejandro Valverde (ESP) Movistar +3:17
6. Romain Bardet (FRA) AG2R +4:04
7. Richie Porte (AUS) BMC +4:27
8. Tejay Van Garderen (USA) BMC +4:47
9. Daniel Martin (IRL) Quick Step +5:03
10. Fabio Aru (ITA) Astana +5:16
Weiters:
52. Georg Preidler (AUT) Giant +1:24:06 Stunden
58. Patrick Konrad (AUT) Bora +1:33:45
169. Marco Haller (AUT) Katjuscha +2:57:18
179. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data +3:10:55

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Überraschende Sätze
Ronaldo-Agent: CR7 wollte schon im Jänner zu Juve!
Fußball International
LASK gegen Austria
Bundesliga-Frühjahr startet mit Freitagsspiel
Fußball National
Paukenschlag
Manchester United trennt sich von Jose Mourinho!
Fußball International
Isco heiß begehrt
Teurer als Ronaldo? ManCity buhlt um Real-Star
Fußball International
28 Jahre alt, nicht 16
Schnurrbart-Gate! „Jüngster Torschütze“ flog auf
Fußball International
Das Sportstudio
Rapids Pläne, Austrias Ansprüche & Hirscher-Jubel
Video Show Sport-Studio
Spielplan
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.