Fr, 17. August 2018

Amt angetreten

05.07.2016 14:59

Was Mourinho mit ManU will? "Alles!"

Jose Mourinho hat am Dienstag seinen ersten öffentlichen Auftritt als Trainer von Manchester United absolviert. Bei einer Pressekonferenz sagte der Portugiese vor 25 Kamerateams aus aller Welt zu seinen Zielen: "Ich will alles. Ich will Spiele gewinnen, ich will gut spielen. Ich will Tore schießen, ich will keine Tore kassieren. Ich will alles."

Mourinho kündigte einen weiteren prominenten Neuzugang an. Von vier Transferzielen habe man drei bereits verpflichtet, so der Trainer. Bisher holte United Eric Bailly von Villarreal, Zlatan Ibrahimovic von Paris Saint-Germain und Henrich Mchitarjan von Borussia Dortmund. Der Club wurde zuletzt auch mit Frankreichs EM-Starter Paul Pogba von Juventus Turin in Verbindung gebracht. Ob Pogba ein Transferziel ist, wollte Mourinho nicht sagen.

"Kann ohne Erfolg nicht arbeiten"
Der 53-Jährige möchte wieder Titel nach Manchester bringen. Zuletzt war United 2013 englischer Meister. "Für Manchester-United-Fans war Erfolg für so viele Jahre Routine, aber die letzten drei Jahre möchte ich vergessen. Ich werde nie fähig sein, ohne Erfolg zu arbeiten. Ich bin ein bisschen frustriert, nicht in der Champions League spielen zu können. Ich verheimliche nicht, dass ich Sir Alex (Fergusons, Anm.) Rekorde in der Champions League jage", sagte Mourinho.

Rooney wieder offensiver
Der Trainer kündigte an, England-Kapitän Wayne Rooney wieder in gewohnt offensiver Rolle aufzubieten. Rooney spielte bei der Europameisterschaft im Mittelfeld. "Im Fußball gibt es viele Aufgaben. Aber die schwierigste ist es, den Spieler zu finden, der den Ball ins Tor bringt. Rooney wird nie 50 Meter weit weg vom Tor spielen", erklärte Mourinho. Er äußerte sich auch zum Abschied von Ryan Giggs vom Club nach 29 Jahren. "Ich bin nicht dafür verantwortlich, dass er nicht beim Club ist. Der Job, den Ryan wollte, war der Trainerjob, und der Club hat entschieden, dass das mein Job ist."

Das erste Spiel unter Mourinho bestreitet Manchester United am 22. Juli in Shanghai gegen Borussia Dortmund im Rahmen des International Champions Cup. Das erste Meisterschaftsspiel steigt am 13. August auswärts gegen Bournemouth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.