18.04.2016 19:57 |

Erneut aktiv

Mexiko: Vulkan Popocatepetl ließ Asche regnen

Nach einem Ausbruch des Vulkans Popocatepetl ist auf mehrere Ortschaften im Zentrum Mexikos ein Ascheregen niedergegangen. In den Städten Puebla, San Andres und San Pedro Cholula lag am Montag eine Ascheschicht auf Häusern, Straßen und Autos.

In der Nacht hatte der Popocatepetl Lava und eine etwa drei Kilometer hohe Aschesäule ausgestoßen. An dem 5452 Meter hohen Vulkan südöstlich von Mexiko-Stadt werden immer wieder Eruptionen registriert.

Die Behörden verteilten Mundschutze und rieten von Aktivitäten im Freien ab.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.