Mo, 20. Mai 2019
09.04.2016 11:01

Drei Monate lang

Afghane zwang 13-Jährige zum Sex - festgenommen

Der Fall schlägt hohe Wellen, und das über die Landesgrenzen hinaus: Eine 13-Jährige soll im niederösterreichischen Bezirk Korneuburg drei Monate lang von einem jungen Asylwerber aus Afghanistan mehrfach sexuell missbraucht worden sein. Der Beschuldigte ist in U-Haft. Die Ermittlungen laufen.

Der Afghane und die 13-Jährige hatten einander im Internet kennengelernt und sich immer wieder geschrieben. Doch dabei sollte es nicht bleiben, die beiden vereinbarten ein Treffen. Als Ort für die Begegnung wurde ein nahes Waldstück gewählt. Dort kam es dann zu den Übergriffen und auch zum Sex, wie Polizeisprecher Markus Haindl bestätigt.

"Psychisch unter Druck gesetzt"
Zwar soll der etwa 20-Jährige keine körperliche Gewalt angewendet, dafür sein Opfer aber "psychisch unter Druck gesetzt" haben. Drei Monate lang missbrauchte der Afghane das Mädchen auf diese Art und Weise, ehe die 13-Jährige endlich all ihren Mut zusammennahm und sich ihren Eltern endlich anvertraute. Diese schalteten sofort die Polizei ein, die den Verdächtigen festnahmen.

Nicht nur in Österreich sorgt der Fall für großes Aufsehen. Auch die britische "DailyMail" berichtet über den Missbrauch der 13-Jährigen.

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International

Newsletter