Do, 20. September 2018

"GoT"-Fans entzückt

15.03.2016 06:00

"Teuerste Hure in Braavos" zeigt sich nackt

In "Game of Thrones" spielt sie die "teuerste Hure in Braavos", im wahren Leben verdient sie ihr Geld als Model: Ollie Kram verwöhnt ihre Fans auf Instagram mit Nacktaufnahmen in Schwarz-Weiß.

Das Model teilt gleich mehrere sexy Bilder mit ihren Fans, die im australischen "Yume"-Magazin erschienen sind.

Ollie Kram hatte ihren ersten Schauspielauftritt in "Game of Thrones": Sie ist in der fünften Staffel der HBO-Hitserie als Anara zu sehen, die teuerste Prostituierte von Braavos.

Ihren Lebensunterhalt verdient die schöne Russin, die in London lebt, aber (noch) nicht als Mimin, sondern als Model.

Eine Menge nackte Haut dürfen sich Fans auch von der sechsten Staffel "Game of Thrones" erhoffen - vor allem aber Intrigen, Blut und jede Menge Spannung, wie der neueste Trailer zeigt:

Die sechste Staffel "Game of Thrones" startet am 24. April. Zeitgleich mit dem US-Beginn gibt es sie auf Sky (in der Nacht auf 25. April um etwa 3 Uhr) auch im deutschsprachigen Raum zu sehen.

Hier ist Ollie Kram als Hure Anara in "Game of Thrones" zu sehen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.