Do, 15. November 2018

"Verständlicher"

07.03.2016 16:53

Führerschein: Neue Prüfungsfragen kommen gut an

Premiere für die "neue" theoretische Führerscheinprüfung in ganz Österreich: Mit 7. März umfasst der Prüfungskatalog der Fahrschulen 1800 neue Fragen, die ersten Reaktionen der Führerscheinanwärter sind großteils positiv, wie ein "Krone"-Lokalaugenschein in einer Wiener Fahrschule zeigt. Vor allem bei den Formulierungen hat sich einiges verbessert.

Tag 1 für die neue Fahrprüfung in ganz Österreich: Insgesamt 1800 Fragen wurden in den vergangenen Wochen vorbereitet und in das Computersystem eingespeist. In der Fahrschule Grand in Wien-Landstraße haben sich 15 Führerscheinanwärter eingefunden, die Anspannung steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Kurze Zeit später sind 14 Prüflinge dem "Deckel" einen großen Schritt näher, nur einer muss zur Wiederholung antreten.

"Es hat sich schon in den Vortests gezeigt, dass die Kunden mit den neuen Fragen sehr zufrieden sind", so Geschäftsführerin Andrea Steiner. "Sie sind verständlicher formuliert, es wird mit mehr Bildern gearbeitet, der Test ist insgesamt einfacher."

Ablenkung und Raserei als neue Schwerpunkte
Bewusst wurden bei dem ersten Update der Führerscheinprüfung seit 30 Jahren (!) die Schwerpunkte neu gesetzt. Vor allem Ablenkung, überhöhte Geschwindigkeit und das richtige Verhalten an Eisenbahnkreuzungen werden verstärkt abgefragt. Das werde die Unfallzahl unter jungen Lenkern senken, sind sich Experten sicher.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aufschrei im Internet
Pfarre verjagt geliebte Friedhofskatze „Blacky“
Oberösterreich
Glänzende Kurven
Sarina Nowak funkelt in einem Hauch von Nichts
Video Stars & Society
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.