Do, 20. Juni 2019
18.01.2016 17:27

In Marokko gefasst

Verbindung zu Paris-Attentätern: Belgier in Haft

In Marokko ist nach offiziellen Angaben ein Belgier mit "direkten Verbindungen" zu den Attentätern von Paris festgenommen worden. Wie das marokkanische Innenministerium am Montag in Rabat mitteilte, handelt es sich um einen Belgier marokkanischer Abstammung, der sich in Syrien der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat angeschlossen haben soll.

Demnach sei der Mann am Freitag in der Stadt al-Mohammadiya in der Nähe von Casablanca festgenommen worden. Er sei mit manchen der Attentäter von Paris "direkt verbunden" gewesen. Die Identität des Belgiers wurde nicht bekannt gegeben.

Bei den Anschlägen in Paris hatten mehrere Attentäter eine Reihe von Bars und Restaurants, den Konzertsaal Bataclan sowie die Fußballarena Stade de France attackiert, 130 Menschen kamen dabei ums Leben. Zu dem Anschlag bekannte sich der IS. Mehrere Attentäter waren aus Belgien gekommen. Einer der mutmaßlichen Angreifer, der Belgier Salah Abdeslam, überlebte und ist seither auf der Flucht.

Aus dem Video-Archiv: Razzia gegen Paris-Drahtzieher

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Österreichs U21-Gegner
Helene Fischer? Deutsche geben EM-Versprechen ab
Fußball International
„Reisezeit“ ist da
Newsletter abonnieren und Reisen gewinnen!
Reisen & Urlaub
Hierländer verletzt
Sturm-Schock vor der Auslosung zur Europa League
Fußball National
Gegen Kanada
Mexiko dank 3:1-Sieg im Gold-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Heute gegen Dänemark
Lagerkoller? So idyllisch logiert unsere U21
Fußball International

Newsletter